Gemeinde im Grünen braucht grüne Politik                          Ortsverband der GRÜNEN  Rosengarten  Schon 130 Millionen Tonnen CO2 hat Deutschland bis zum 22.02.2016 ausgestoßen. Noch sind wir weit von unserem Ziel entfernt, den Treibhausgasausstoß auf das nötige Maß zu reduzieren. Denn bei den heutigen Emissionen hätten wir unser Budget von knapp 60 Millionen Tonnen CO2, das uns 2050 noch zur Verfügung steht, bereits am 26. Januar 2016 aufgebraucht. Die Bundesregierung ist jetzt in der Pflicht. Sie muss endlich eine Politik machen, die der Größe der Aufgabe gerecht wird und ihre Aktivitäten verdreifachen! Dazu gehört: - Endlich den internationalen wissenschaftlichen Empfehlungen nachzukommen, nach denen zwei Drittel aller verbleibender fossilen Ressourcen unter der Erde bleiben müssen. Für Deutschland heißt das: Jetzt den nationalen Kohleausstieg einleiten! - Umgehend einen Plan vorlegen, wie die vom Bundesumweltamt ermittelten, jährlich 50 Milliarden Euro an umwelt- und klimaschädlichen Subventionen abgebaut werden können. - Die Vorlage eines nationalen Klimaschutzgesetzes, das bis 2050 jährliche Reduktionsziele verbindlich festlegt und das Erreichen dieser Ziele durch detaillierte Klimaschutzpläne absichert. - Die Verankerung einer CO2-Bremse im Grundgesetz, damit Klimaschutz als Verfassungsziel verankert wird, um unabhängig von Wahlen und Legislaturperioden die Paris-Klimaziele national umzusetzen. Der Link auf dieser Klimauhr  führt zu der Seite der  Grünen Buntestagsfraktion,  auf der auch alle Themen  und Initiativen der Grünen  im Bundestag nachzulesen  sind.